Marrakesch, Marokko

Marrakesch, Marokko

Eine wundervolle Stadt mit tollen Sehenswürdigkeiten, Essen und Architektur.

Ich werde in diesem Eintrag auf das Wetter, Umgebung, Hotels und Ein und Abreise sowie Preise und Kosten eingehen.

Ein und Ausreise nach Marrakesch:

Fangen wir erst mal mit dem negativen Aspekt der Marrakesch-Reise an – die Ein und Ausreise. Für mich persönlich eine absolute Tortur, nicht mal in den USA war die Einreise und Ausreise so anstrengend und langwierig wie nach Marokko. Es gab extrem viele Kontrollen des Gepäcks, der Pässe usw. mein Rat an euch nimmt euch sehr viel Zeit. Ich weiß, dass einige z.B. den Rückflug verpasst haben.

Dauer bei der Einreise: ca. 1,5 Stunden. (Insgesamt gab es hier 5 Kontrollen)

Dauer bei der Ausreise: ca. 4 Stunden. (Insgesamt gab es hier 8 Kontrollen)

Ach ja, und ein kleiner Tipp: Habt immer einen Stift dabei – Lebensretter!

Unsere Hotels:

Das Dar Sofil

Unser erstes Hotel das Dar Sofil lag etwas außerhalb von Marrakesch ca. 10km vom Zentrum aber dafür umso ruhiger und idyllischer. Wir hatten super schöne Zimmer mit Terrasse auf dem man auch morgens das Frühstück bekommen hat (auf Wunsch). Das Frühstück war extrem lecker und ausgewogen. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Ganz besonders Mariam die einem Ihre Nummer gegeben hat und mit der Mann einfach über WhatsApp kommunizieren konnte. Wir wurden vom Hotel eigenen Fahrer abgeholt und gefahren und das vollkommen kostenlos.

Falls Ihr nach Marrakesch bzw. ins Dar Sofil wollt, dann könnt Ihr mir auch eine Nachricht senden, ich leite euch die Nummer von Mariam gerne weiter. In der Hauptsaison kostet ein Zimmer pro Nacht ca. 200 EUR.

Lage: 8/10

Preis/Leistung: 10/10

Personal: 10/10

Essen: 9/10

marrakech-dar-sofilmarrakech-dar-sofil-1marrakech-poolmarrakech-marroko

Das Radisson Blu

Unser zweites Hotel war das Radisson Blu mit tollen und sehr großen Zimmern, leckerem Frühstück und extrem guter Lage. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Wir haben uns für dieses Hotel entschieden, da die Lage unschlagbar ist, sobald vors Hotel geht landet man mitten im Zentrum Marrakeschs. Das einzige was ich zu bemängeln hatte, war der Kaffee aber dafür gab es auch eine Lösung in nur 50m Entfernung gab es einen Nespresso Shop und Starbucks. Das Hotel ist ebenfalls an ein Einkaufszentrum angebunden, so dass man direkt in Carre Four kommt um z.B. Wasser und andere Dinge zu kaufen.

Die Zimmer kosten ca. 200 EUR pro Nacht in der Hauptsaison.

Lage: 10/10

Preis/Leistung: 10/10

Personal: 9/10

Essen 9/10

marrakech-radisson-bluradisson-blu-marrakech

Das Wetter und die beste Reisezeit:

Das Wetter Ende Februar war definitiv in Ordnung, wir hatten einen Tag in dem es sehr regnerisch war aber alles in allem, hatten wir sonniges Wetter mit bis zu 20 Grad.

Die ideale Reisezeit für Marrakesch liegt im Frühling (Mitte März – Ende Mai) und im Herbst (Mitte September – Mitte November). Die Temperaturen bewegen sich dann um die 25°C. abends wird es dann natürlich wieder etwas kühler. Diese Zeit ist auch die Hochsaison. Das bedeutet nicht nur viele Touristen, sondern auch belegte Hotels und höhere Übernachtungskosten.

Sehenswürdigkeiten:

Wir versuchen in der Regel immer ein paar der „touristischen Ziele“ zu besuchen aber mehr Wert lege ich einfach darauf rumzulaufen und schöne Locations selbst zu finden.

Nichtsdestotrotz, kann ich euch empfehlen nach Medina zu fahren bzw. Medina von Marrakech zu fahren. Der ganze Platz ist ein reines Spektakel für Menschen die keine großen Massen mögen, würde ich von abraten.

Natürlich waren wir auch im YSL Museum und ich muss ehrlich gestehen, es war nichts besonderes. Für die 10 EUR pro Person Eintritt habe ich tatsächlich mehr erwartet als geboten wurde. Die dort ausgestellten Kleider sind natürlich ein Traum (leider durfte man weder Fotos noch Videos machen). Für Menschen die sehr stark mit der Mode verbunden sind, kann es durchaus interessant sein aber für alle anderen ist es meiner Meinung nach ratsamer etwas anderes mit seiner Zeit zu machen. 

Das was mich am meisten begeistert hat war der Bahia Palace. Der Eintritt kostet 1 EUR pro Person. Der Bahia Palace beeindruckt in den Empfangssälen, den privaten Gemächern oder in den Innenhöfen, mit der orientalisch anmutende Bauweise.

Obwohl die Räume heute leer stehen, wirken sie noch immer eindrucksvoll und lassen die Pracht des luxuriösen Lebens der einst hier lebenden Herrscher erahnen. Fast in jedem Raum sind Fayencen, kunstvolle Fliesen aus Marmor, phantasievolle Mosaiken und Arabesken aus Stuck zu sehen. Die Zimmerdecken wurden im maurischen Stil aus Zedernholz geschnitzt und mit vielen kleinen Details verziert.

marrakech-ichmarrakech-me

Taxi oder Privatfahrer:

Leider wurde UBER in Marokko aufgrund des politischen Einfluss der Taxifahrer abgeschafft. Nichtsdestotrotz, könnt Ihr euch einen privaten Fahrer über getyourguide.com buchen. Wir haben uns für jeweils 2 Tage einen Fahrer gebucht der uns insgesamt 6 Stunden durch Marrakech gefahren hat. Da der Fahrer fest gebucht ist, wartet er auch, falls Ihr eine der Sehenswürdigkeiten besucht. Natürlich kann ich euch auch einen Fahrer direkt empfehlen – schreibt mir einfach eine Mail.

Von Taxifahrten würde ich grundsätzlich abraten.

Kosten für 5 Nächte Marrakesch:

Flug pro Person: 350 EUR

Hotel pro Nacht: 200 EUR

Essen pro Person: 10 EUR

Fahrten mit einem Privatfahrer für 6 Stunden: 40 EUR

Fazit:

Marrakech ist ein Muss für jeden der etwas in der Welt sehen möchte. Ich rate jedem zumindest für eine Nacht in einem der luxuriösen Riads zu verweilen. Das Essen und das Wetter war zu unserer Zeit mehr als in Ordnung. Die Kosten sind überbeschaulich und nicht hoch.

Marrakech-neumarrakech-neu-ich


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published